Kapitallücke 2014: Wird der Bankenstresstest zum faulen Kompromiss?

Das Schließen von Kapitallücken ist seit dem Jahr 2010 eines der wesentlichen Steuerungsthemen der Banken. Im zweiten Quartal 2014 ist der nächste Bankenstresstest geplant. Was kann erwartet werden?

Beginnen wir mit einem Rückblick: Ende 2011 benötigen europäische Banken zusätzlich 114,7 Mrd. EUR um eine Eigenkapitalquote von 9% zu erreichen. Bis zum Bankenstresstest 2012 gelingt es 67 Banken diese Hürde zu schaffen. Vier Banken fehlen insgesamt 3,7 Mrd. EUR. Grundlage dieses Stresstests ist das Regelwerk Basel II.

Quelle: European Banking Authority (EBA); Dezember 2011

Quelle: European Banking Authority (EBA); Dezember 2011

Die Kapitallücke nach Basel III beläuft sich zum Stichtag 31. Dezember 2011 auf 199 Mrd. EUR, wie eine weitere Erhebung der EBA aufzeigt. Im Jahr 2014 wird nach diesen strengeren Regeln bzw. gemäß CRD IV/CRR getestet.

Was ist seit dem 31. Dezember 2011 geschehen?

Zunächst ist festzustellen, dass eine Neuordnung des europäischen Bankensystems durch die expansive Geldpolitik und weitere Stützungsmaßnahmen bislang hinausgezögert wird. Das ist bekannt. Ebenso auch die Tatsache, dass diese Maßnahmen im Kern auf dem Kalkül einer positiven realwirtschaftlichen Entwicklung basieren.

Dieses Kalkül ist in Europa – mit Ausnahme Deutschlands – nicht aufgegangen. Im Gegenteil: Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Ernst&Young steigt das Volumen an faulen Krediten im Jahr 2013 („06-2013_Kapitallücke_EY_FS_Eurozone_Winter_2012-13“) um 80 Mrd. auf insgesamt 918 Mrd. EUR. Stark betroffen sind italienische und spanische Banken. Dort sind 2013 bis zu 10,2% bzw. 15,5% der an Privat- und Unternehmenskunden vergebenen Kredite ausfallgefährdet. Eine Neubewertung dieser Kredite– wie von der Spanischen Zentralbank gefordert – wird Abschreibungsbedarf aufdecken. Der resultierende Verlust mindert das nach CRD IV verfügbare Eigenkapital. Alternativ zur handelsrechtlichen Neubewertung wäre eine rein regulatorische Neubewertung der Risikopositionswerte möglich. Wie hoch die dadurch verursachte Kapitallücke sein wird, lässt sich heute noch nicht abschätzen. Die EZB führt hierzu im ersten Quartal 2014 eine sogenannte Asset Quality Review durch.

Aber auch ohne diese zusätzliche Belastung beläuft sich die Kapitallücke europäischer Banken auf 776 Mrd. EUR, wie das schweizer Analysehauses ICV (Independent Credit View) in einer Studie feststellt. Dieser Schätzung liegt ein insofern realitätsnaher Stresstest zugrunde, als einige Staatsanleihen mit einer höheren Risikogewichtung eingeflossen sind. Davon betroffen sind insbesondere jene Banken, die ihren Bestand an Staatsanleihen in den vergangenen Jahren ausgeweitet haben. Insgesamt verteilt sich der genannte Betrag auf 25 Banken aus Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Dänemark, den Niederlanden, Polen und Irland.

Die genannten Daten zu faulen Krediten und Staatsanleihen zeigen beispielhaft, dass die Bilanzen europäischer Banken nach wie vor regulatorisch nicht erfasste Risiken aufweisen. Zudem besteht weiterhin eine hohe Abhängigkeit von Staaten und Banken. Will die EZB nicht an Glaubwürdigkeit verlieren, sind diese Defizite der Sanierung des europäischen Bankensektors aufzuzeigen. Aber der EZB-Direktor Jörg Asmussen äußert sich in Bezug auf den Stresstest diplomatisch: „Wir werden so streng wie möglich vorgehen.“ Genau darin liegt das Problem: Da weder die einzelnen Staaten noch die EU bis zum 2. Halbjahr 2014 über die finanziellen Kapazitäten verfügen, die Kosten eines strengen Tests zu tragen, ist eine weitere Verschleppung der Bankenkrise durchaus realistisch. Die Diskussionen zum Aufkauf fauler Kredite durch die EZB deuten bereits in diese Richtung.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: